Hersteller Renz feiert sein 90-jähriges Bestehen

27.07.2015

"Wir gehen gestärkt in die Paketkasten Zukunft"

Der Marktführer der Briefkastenbranche ist dieses Jahr 90 geworden. Um die Erfolgsgeschichte des traditionsreichen Unternehmens zu feiern, hat Renz am letzten Samstag seine Mitarbeiter und dessen Angehörige zu einem Jubiläumsfest am Hauptstandort Kirchberg eingeladen. Erlebt haben die Besucher ein modern aufgestelltes Unternehmen, das sich ständig weiterentwickelt und zugleich seinen familiären Charakter bewahrt. 

Geschäftsführer Armin Renz ist es an diesem Tag wichtig zu zeigen, wie seine Firma in Zukunft mit der Digitalisierung des Marktes umgeht: Viele der ausgestellten Produkte sind keine reinen Briefkastenanlagen mehr sondern zunehmen Paketkastenanlagen. Aufgrund der Möglichkeiten, die die Neuen Medien bieten, werden heute immer weniger Briefe versendet. Dafür gewinnt das Online-Shopping zunehmend an Bedeutung. Und damit steigt auch der Versand von Paketen seit Jahren rapide an. Diesem Wandel begegnet Renz schon heute mit einer Vielzahl an innovativen Paketkasten Lösungen.

Erste vollautomatische Produktion individueller Briefkasten Einzellösungen

Aber nicht nur bei den Produkten reagiert Renz auf die Herausforderungen der Zukunft. Auch in neue, intelligente Fertigungslösungen wird regelmäßig investiert. Herzstück der modernen Produktion ist seit einigen Tagen das neue Stanz-/Biegezentrum im Werk in Kirchberg. Es fällt den Gästen allein schon durch seine schiere Größe ins Auge, denn die Produktionslinie ist ganze 35 Meter lang. Mit ihr können individuelle Einzellösungen, erstmals vollautomatisiert gefertigt werden – sozusagen direkt in den Lastwagen hinein. Und das selbstverständlich in gewohnt hoher Renz-Qualität. „Ein wichtiger Meilenstein in der heutigen Zeit, denn ohne Automation wird die Herstellung zu teuer“, sagt Werksleiter Matthias Bethlehem. Er ist überzeugt, dass dank innovativer Produktionsmittel und -prozesse die Wettbewerbsfähigkeit erhalten bleibt. 

Paketbriefkasten als spannende Herausforderung

Armin Renz freut sich auf die vielen spannenden Herausforderungen, die vor ihm und seinen Mitarbeitern liegen. „Wenn wir zu Veränderungen – wie beispielsweise dem Wandel zum Paketbriefkasten – bereit sind, werden wir gestärkt in die Zukunft gehen“, ist er sich sicher. Dazu müssten veränderte Rahmenbedingungen rechtzeitig erkannt und richtig eingeschätzt werden. Die daraus abgeleiteten zielgerichteten Maßnahmen gelte es dann gemeinsam umzusetzen – getreu dem Motto „Zukunft durch Wandel“. Wie auch schon in den letzten 90 erfolgreichen Jahren des Kirchberger Unternehmens.

Der Geschäftsführer Armin Renz erläutert in seiner Ansprache vor knapp 750 Gästen die Historie des Briefkastenherstellers und die Strategie der Zukunft.

Die neueste Errungenschaft des Unternehmens, das vollautomatische Stanz-/Biegezentrum mit Materialturm, war ein besonderes Highlight an diesem Festtag.