Renz auf der BAU in München

Auch dieses Jahr ist Renz wieder in München vertreten. Nach einer deutschlandweiten Roadshow in 2016 stellt der Hersteller auch auf der BAU neue Konzepte seiner intelligenten Paketkasten- und Abholanlagen vor.

Paketkästen, die die Welt verändern

Auch dieses Jahr ist die Erwin Renz Metallwarenfabrik wieder auf der Weltleitmesse der Baubranche in München vertreten. Nach einer deutschlandweiten Roadshow in 2016 stellt der Brief- und Paketkastenhersteller vom 16. bis 21. Januar 2017 auch auf der BAU neue Konzepte seiner intelligenten Paketkasten- und Abholanlagen vor. Erstmals soll hier in Halle C4, Stand 302 auch der Öffentlichkeit ein besonderes Highlight vorgestellt werden: eine intelligente Paketkastenanlage mit 32-Zoll-Touchdisplay. Mit ihrem deutlich größeren Display kann sie zugleich als digitales Informationsterminal für Hausverwaltungen als „Schwarzes Brett“ oder als Werbedisplay für Dienstleistungen örtlicher Geschäfte dienen. Wie bei allen Paketkastenanlagen von Renz sind auch hier sowohl Zustellung als auch Rücksendung möglich – unabhängig vom Paketdienstleister. Das zentrale Management der Paketkastenanlage erfolgt online unter Anwendung des bedienerfreundlichen Internetportals www.myrenz.com. Die maßgefertigten Anlagen sind in jeglicher Größe, Farbe, Form und Variation erhältlich und können passend für das Objekt konfiguriert werden.

Tolles Paketkasten-Gewinnspiel auf der Messe

Wer sich vor Ort erst einmal von den Vorteilen der Paketkastenanlagen überzeugt hat, der hat außerdem die Möglichkeit, an einer Verlosung teilzunehmen. Als Hauptgewinn winkt die MODULA-Paketkastenanlage. Zweiter Preis ist eine eQUBO-Paketkastenanlage oder wahlweise eine Renz-Paketbank, die sich besonders für Ein- und Zweifamilienhäuser oder zur Nachrüstung kleinerer Mehrfamilienhäusern eignet. Die glücklichen Gewinner werden am vorletzten Messetag ausgelost.

Sortiment um Abholanlagen erweitert

„Nach unserer erfolgreichen Roadshow mit Paketkastenanlagen durch Deutschland bestätigte uns die große Nachfrage, dass ein solches Konzept am Markt gut angenommen wird. Deshalb haben wir unser Sortiment auch gleich um die intelligenten Abholanlagen erweitert, sodass neben der Wohnungswirtschaft auch der Einzel- und Großhandel die Möglichkeit hat, von den Vorteilen zu profitieren“, so Armin Renz, Geschäftsführer der Erwin Renz Metallwarenfabrik. Die Abholanlagen können vor dem Geschäft eines jeden Händlers aufgestellt werden, der seinen Kunden einen Mehrwert an Service bieten möchte. Gleichzeitig stellen sie für ihn einen ökonomischen Vorteil dar, da sie ihm die Warenabholung auch außerhalb der Öffnungszeiten ermöglichen.   Das frühzeitige Erkennen des gesellschaftlichen Bedarfs und die innovative Technik ermöglichen dem Marktführer die zeitgerechte Realisierung, die die Zukunft der Paketzustellung langfristig verändern wird. Einen Überblick über Funktionsweise und Vorteile von Paketkasten- und Abholanlagen bieten zwei neue Filme:

Bereits im vergangenen Jahr fand das Konzept der intelligenten Anlagen großen Anklang.

Die neuen, maßgeschneiderten Abholanlagen bieten Einzel- und Großhändlern die Möglichkeit, auch außerhalb der Geschäftszeiten Waren an ihre Kunden zu liefern.

Mit ihrem 32-Zoll-Touchdisplay können die neuen Paketkastenanlagen erstmals zugleich als digitales Informationsterminal für Hausverwaltungen oder als Werbedisplay für Dienstleistungen örtlicher Geschäfte dienen.

Immer aktuell: Der Renz-Newsletter

Ab sofort nichts mehr verpassen: Produktneuheiten, Messenews und mehr bekommen Sie mit unserem Newsletter!

Jetzt zum Newsletter anmelden

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir möchten Ihre Nutzererfahrung verbessern, indem wir die Surf-Historie auf unserer Website aufzeichnen. Wir speichern Daten über Ihr Gerät und Ihren Browser, um wiederkehrende Besucher zu erkennen. Hierfür verwenden wir sogenannte Cookies, um unsere Webseite so benutzerfreundlich und sicher wie möglich zu gestalten. Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.